Wildkräuter - Hand in Hand mit der Natur

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wildkräuter


Wildkräuterzeit steckt voller Überraschungen.

Mit den Wildkräutern ist es ähnlich wie mit den Kraftorten: Je tiefer wir uns auf sie einlassen, desto reicher ihre Geschenke. Je mehr wir sie lieben, achten und uns mit ihnen beschäftigen, desto stärker gehen sie in Resonanz mit uns. Und dann geschieht, woran keiner zuvor gedacht hat.


Wildkräuter bestehen nicht nur aus botanischen Namen und Inhaltsstoffen, sondern sind eingebunden in ein morphogenetisches Feld, ein Informationsfeld, das unsere Vorfahren als „Pflanzengeist" bezeichneten.

Und jene Pflanzengeister scheinen gerne im Austausch mit uns Menschen zu sein. Wertschätzung und Liebe wirken hier als Türöffner.

Es gibt viele Wege, die Wildpflanzen zu erkunden. Wir können sie studieren, in Büchern nachlesen, was andere bereits herausgefunden haben, unser Wissen zunehmend erweitern.

Wir können uns genauso gut auch ganz absichtslos austauschen. Dann fühlen wir uns hinein, in die „Pflanzengeister", atmen ihren Duft ein, beobachten, wie sie sich bei Wind und Wetter verhalten, in welcher Umgebung sie sich wohlfühlen, schauen, welche „Signaturen" das Wildkraut trägt – wie die Blätter, Blüten, Wurzeln beschaffen sind und aussehen - wir assoziieren und gehen eine intuitive Verbindung ein ...

In den Workshops und auf Reisen sammeln wir persönliche Erfahrungen und bleiben wir in einer lebendigen Berührung mit der Natur – was kann es Schöneres geben?


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü